Letzte Ă„nderung: 15. Juni 2015

Ideenwettbewerb


Der Förderverein der Fakultät sucht einen neuen Namen!!!

 

Derjenige Vorschlag zur Umbenennung, der berücksichtigt wird, erhält eine Prämie von

500 Euro


Die „Bibliotheksgesellschaft“ ist  der „Förderverein“ der Fakultät. Auch der Druck unserer Fakultätszeitschrift „Semesterblick“ wird von ihr finanziert. Darin erschöpfen sich die Aktivitäten der Bibliotheksgesellschaft aber keineswegs. Auch die Absolventen- und Promotionsfeier, die Begrüßung der Erstsemester-Studierenden, Exkursionen und Moot-Courts und vieles andere mehr wird  großzügig  finanziell  und  ideell  unterstützt.

 

Der Name „Bibliotheksgesellschaft“ sollte nicht zu dem Missverständnis führen, dass es nur um Bücherankauf o.ä. ginge. Er resultiert daher, dass das Hauptgebäude der Juristischen Fakultät, die sog. Kommode am Bebelplatz, im 18. Jh. ursprünglich als Königliche Bibliothek errichtet worden war und bis zur Eröffnung des Gebäudes der jetzigen Staatsbibliothek Unter den Linden im Jahr 1913 als solche diente, erst anschließend der Universität übergeben wurde. Der Name unseres Fördervereins knüpft damit an eine große Tradition an. Es hat sich freilich gezeigt, dass dieser erklärungsbedürftige Name die Ziele der Gesellschaft nicht optimal fördert, da er kaum aus sich heraus verständlich erscheint. Die Mitgliederversammlung der Bibliotheksgesellschaft Ende November 2014 hat daher beschlossen, einen Ideenwettbewerb auszuloben und die Frage zu stellen, welche attraktive und doch zutreffende Bezeichnung die Gesellschaft annehmen könnte.

 

Bitte senden Sie Vorschläge und Ideen an die

Bibliotheksgesellschaft, c/o Dekanat der Juristischen Fakultät,

Humboldt-Universität zu Berlin,

Unter den Linden 6, 10099 Berlin, oder an

Bibliotheksgesellschaft@rewi.hu-berlin.de

Einsendeschluss ist der 5. Juli 2015!